Automobil-Serviceberater (m/w)

Die Tätigkeiten ausgebildeter Automobil-Serviceberater (m/w) variieren je nach Job. Mitarbeiter in Autohäusern oder Werkstätten sind zentraler Ansprechpartner für Neu- und Bestandskunden. Der Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen gehört ebenso zu den Aufgaben von Automobil-Serviceberatern wie das Koordinieren von Service-Terminen mit der meist angeschlossenen Werkstatt. Sie führen Beratungsgespräche und sind in der Lage aufgetretene Fehler oder Probleme am Fahrzeug schnell zu diagnostizieren und dem Fahrzeuginhaber verständlich aufzuzeigen. In ihrem Job informieren sie Kunden über anstehende Reparaturen und anfallende Kosten und zeigen, wenn möglich, Alternativen auf.



Automobil-Serviceberater (m/w) die einen Job bei Automobilherstellern oder Zuliefererkonzernen ausüben, sind vorwiegend technische Spezialisten, die sich unter anderem um Kundenreklamationen und die Bearbeitung von Kulanz- und Garantieanträgen kümmern. Auch die Auswahl der zu importierenden Fahrzeuge gehört zu ihrem Job.

Aus- & Weiterbildung zum Automobil-Serviceberater

Um als Automobil-Serviceberater (m/w) arbeiten zu können, ist eine berufliche Weiterbildung erforderlich. Diese wird entweder direkt von den Betrieben oder aber von qualifizierten Trainingszentren durchgeführt, welche zu Automobilherstellern oder Importeuren gehören. Die Dauer der Weiterbildungsmaßnahme beträgt mindestens sechs Monate. Grundlage der Weiterbildung ist eine abgeschlossene Kfz-technische Ausbildung. Wer über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung verfügt, kann nach Bestehen eines technischen Eignungstests an der Fortbildung teilnehmen. Ferner muss der Bewerber in einem Betrieb beschäftigt sein, der über die benötigte Qualifizierung zur Weiterbildung der Mitarbeiter zu Automobil-Serviceberatern verfügt.

Kfz Jobs – Jobs im Kfz-Gewerbe