Berufskraftfahrer (m/w)

Knochenjob Berufskraftfahrer (m/w) – Beförderung von Personen und Gütern. Ein Berufskraftfahrer (m/w) befördert sowohl verschiedene Transportgüter als auch Personen. Dabei unterscheidet sich dieser Job vor allem dadurch, dass die Güter per LKW transportiert und die Personen in Reisebussen oder Linienbussen befördert werden. Allerdings arbeitet ein Berufskraftfahrer (m/w) hauptsächlich bei Speditionen oder bei den kommunalen Verkehrsbetrieben. Manchmal wird der Job allerdings auch bei Kurierdiensten, der Post, bei Abschleppdiensten als auch in der Abfallwirtschaft ausgeübt.



Berufskraftfahrer der Beruf ab 18 Jahren

Wer den Job als Berufskraftfahrer (m/w) ausüben möchte muss mindestens achtzehn Jahre alt sein und einen gültigen Führerschein besitzen. Um Personen befördern zu dürfen wird ein sogenannter Personenbeförderungsschein benötigt, welchen man aber während der Ausbildung erwerben kann. Während der Ausbildung zum Berufskraftfahrer (m/w) erlernt der Auszubildende viel über die Funktionsweise des jeweiligen Fahrzeugs, genauso wie über die Absicherung bei Unfällen. Je nachdem bei welchem Unternehmen der Job ausgeübt wird lernt der Auszubildende die Technik des Unternehmens kennen und muss die Richtlinien zu Ruhe – und Lenkzeiten erlernen.

Wird der Job als Berufskraftfahrer (m/w) in einem Busbetrieb ausgeübt, so muss der Auszubildende die Rechtsvorschriften der einzelnen Länder erlernen und muss sich mit dem richtigen Packen eines Busses vertraut machen. Der Job als Berufskraftfahrer setzt darüber hinaus vor allem eines voraus: Man muss offen und immer höflich auf die Kunden oder die Be – und Entlader zugehen können und darf keine Scheu vor fremden Menschen haben.

Kfz Jobs – Jobs im Kfz-Gewerbe