Metallbauer (m/w)

Der Metallbauer Job beinhaltet beides: Schlosser und Schmied. Der Beruf des Metallbauers entstand indem man die Berufe Schlosser und Schmied zusammenlegte. Ein Metallbauer (m/w) konzentriert sich dabei auf die Metallbearbeitung, zu den typischen Aufgaben zählen: schmieden, schweißen und löten. Der Job des Metallbauers wird in verschiedenen Fachrichtungen angeboten. So kann man die 3-jährige Ausbildung z.B. in den Bereichen Konstruktionstechnik, Metallgestaltung oder Nutzfahrzeuge/Fahrzeugteile absolvieren.



Vielseitiger Beruf Metallbauer

Die Fachrichtung Nutzfahrzeuge/Fahrzeugteile ist besonders interessant: sie befasst sich mit der Herstellung von Metallteilen für Traktoren, Fahrzeugrahmen, Bootsanhänger und Lenkanlagen und stellt hohe Anforderungen an den Metallbauer. Überhaupt ist der Job als Metallbauer (m/w) sehr vielseitig. So wird der Metallbauer (m/w) nicht nur in der Verarbeitung tätig, er plant die Aufgaben und bereitet sie vor, damit die gefertigten Teile später auch genau passen. Im Kontakt mit dem Kunden ermittelt er die genauen Maße um anschließend Skizzen anzufertigen. Danach werden die einzelnen Teile mit computergesteuerten Maschinen hergestellt, bearbeitet und miteinander verbunden. Auch Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten gehören zu den täglichen Aufgaben in diesem Job.

Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis erforderlich

Handwerkliches Geschick, technisches und mathematisches Verständnis, sorgfältiges und genaues Arbeiten und nicht zuletzt körperliche Fitness sind die wichtigsten Voraussetzungen für diesen Job. Die Ausbildung dauert 3 Jahre, wobei alle Metallbauer in den ersten beiden Jahren ähnliche Ausbildungsinhalte erlernen. Erst im 3. Ausbildungsjahr folgt eine Spezialisierung in die einzelnen Fachbereiche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kfz Jobs – Jobs im Kfz-Gewerbe