Technischer Zeichner (m/w)

Ausbildung als Technischer Zeichner (m/w). Technischer Zeichner (m/w) ist in Deutschland ein klassischer Ausbildungsberuf. Wer in diesem Bereich arbeiten möchte, muss daher über einen Schulabschluss verfügen und eine 3 1/2-jährige Ausbildungsphase durchlaufen. Da für den Beruf als Technischer Zeichner (m/w) vor allem räumliches Denken, Konstruktionsfähigkeiten und mathematische Kenntnisse benötigt werden, sollte mindestens ein erweiterter Hauptschulabschluss, besser ein guter Realschulabschluss, vorliegen.

Umsetzung von Konstruktionsvorgaben in technische Unterlagen

Da man als Technischer Zeichner in verschiedenen Bereichen arbeitet, kann die Ausbildung in mehreren Fachrichtungen, wie zum Beispiel Stahl- und Metallbautechnik, Heizung- und Sanitärtechnik oder auch Elektrotechnik erfolgen. Während der Ausbildung Technischer Zeichner lernen die Lehrlinge vor allem wie Konstruktionsvorgaben in technische Unterlagen und Pläne umgesetzt werden können. Dabei spielen Maße, Berechnungen und auch Entwürfe eine wichtige Rolle. Nach der Ausbildung zum Technischen Zeichner steht ein Job in verschiedenen Industriebereichen zur Auswahl. Denn überall dort, wo entwickelt und konstruiert wird, ist auch ein Job als technischer Zeichner zu vergeben. Auch in der Kfz- und Automobil-Branche gibt es Job Möglichkeiten.



Technischer Zeichner Mithalten mit technischem Fortschritt

Aufgrund der technischen Entwicklung wird vermehrt ein sehr guter Umgang mit computerbasierten Programmen, wie CAD und Cam-Anwendungen, verlangt. Daher sollte man für einen Job als Technischer Zeichner eine gewisse Computeraffinität besitzen. Da sich CAD-Systeme ständig weiter entwickeln, ist es für den Job wichtig, auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Dies erreicht man etwa durch entsprechende Fortbildungen.

Kfz Jobs – Jobs im Kfz-Gewerbe