Bürokaufmann (m/w)

Der Job als Bürokaufmann (m/w) ist sehr vielseitig und umfangreich. Er erfordert unter anderem ein ausgeprägtes Organisationstalent sowie eine rasche Auffassungsgabe. Die Ausbildung zum Bürokaufmann ist staatlich anerkannt und dauert drei Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen und Vorbildungen kann die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzt werden. Es handelt sich dabei um eine duale Ausbildung, die gleichzeitig in einem Ausbildungsbetrieb sowie in der Berufsschule stattfindet.



Bürokaufmann übernimmt Sekretariatsaufgaben, Terminvereinbarung und Erstellen von Statistiken

Zum Job des Bürokaufmanns zählen vor allem allgemeine Sekretariatsaufgaben, wie das Vereinbaren und Überwachen von Terminen sowie das Erstellen von Rechnungen, Statistiken und Präsentationen. Der Bürokaufmann (m/w) wird unter anderem auch in Personalabteilungen eingesetzt. Hier gehören zum Job unter anderem das Erstellen von Arbeitsverträgen, sowie das Erstellen von Verdienstbescheinigungen. Das Aufgabengebiet des Bürokaufmanns erweitert und verändert sich regelmäßig. So gehören auch immer mehr Tätigkeiten im Bereich des Marketings zum Aufgabengebiet eines Bürokaufmanns.

Sorgfältige und genaue Arbeitsweise sehr wichtig

Wer den Job eines Bürokaufmanns erlernen möchte, sollte in der Lage sein, sehr genau und sorgfältig zu arbeiten. Aufgrund des großen Arbeitsumfeldes ist zudem ein hohes Maß an Flexibilität für einen Bürokaufmann unerlässlich. Zum Job gehört auch der Kontakt mit Kunden, weshalb ein gewisses Maß an Kommunikationsstärke und Kundenorientierung vorhanden sein sollte.

Nach einer erfolgreichen Ausbildung kann sich der Bürokaufmann in verschiedenen Bereichen weiterbilden. Möglich sind Spezialisierungen in den Bereichen Betriebswirtschaft oder Finanzbuchhaltung. Sehr beliebt ist zudem eine Weiterbildung zum Finanzbuchhalter.

Kfz Jobs – Jobs im Kfz-Gewerbe