Kraftfahrzeugsachverständiger (m/w)

Kraftfahrzeugsachverständiger (m/w): Anspruchsvoller Beruf im Automobilbereich. Kraftfahrzeugsachverständiger (m/w) ist ein anspruchsvoller und fordernder Beruf im Automobil-Bereich. Die Hauptaufgabe bei einem Job als Kraftfahrzeugsachverständiger besteht darin, Gutachten über Unfallhergänge anzufertigen und etwaige Reparaturkosten zu berechnen. Als Kraftfahrzeugsachverständiger kann arbeiten, wer eine mehrmonatige Zusatzausbildung absolviert hat. Während dieser Zeit lernt man, Unfälle korrekt zu untersuchen. Mit dieser Fähigkeit kann man im späteren Job Gutachten für Geschädigte oder Versicherungen erstellen, oder für den TÜV oder DEKA arbeiten. Um in allen Bereichen fit zu sein, fordert der Job als Kraftfahrzeugsachverständiger auch bestimmte versicherungstechnische und juristische Kenntnisse.



Kraftfahrzeugsachverständiger – Ausbildung und Zusatzausbildung

Einen Job als Kraftfahrzeugsachverständiger (m/w) bekommt man, wenn man bereits erfolgreich eine mehrjährige Ausbildung in der Kfz-Branche – etwa als Kfz-Meister oder Techniker – absolviert hat und die mehrmonatige Zusatzausbildung besteht. In vielen Fällen ist außerdem ein ingenieurwissenschaftliches Studium im Fahrzeugbereich erforderlich. Aufgrund der hohen Verantwortung bei der Ermittlung von Unfallhergängen, ist der Job sehr anspruchsvoll. Wer genug Erfahrung als Kraftfahrzeugsachverständiger (m/w) gesammelt hat, kann außerdem auch von öffentlicher Stelle als unabhängiger Sachverständiger bestellt werden. Daher sind viele verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten gegeben, wenn man sich für einen Job als Kraftfahrzeugsachverständiger (m/w) entscheidet.

Kfz Jobs – Jobs im Kfz-Gewerbe